Expertise zeigen, Themen setzen!

Content Marketing für Kultureinrichtungen 

Pausanio-Gerlach gross

mit Dr. des. Jonas Gerlach

  

am 21. Juni 2017
10–18 Uhr
in Köln
ab 179 EUR

 

Seminarinfo

  • „Der digitale Wandel ist längst in der Kulturbranche angekommen. Das spüren Entscheider der Kunst- und Kulturhäuser, vor allem aber die Mitarbeiter der Öffentlichkeits- und Presseabteilung! Die Außenwirkung geht heute auch mit der digitalen Präsenz einher – dazu gehört, die richtigen Knöpfe in den sozialen Netzwerken zu drücken und gutes Content Marketing zu machen. Das „wie“ ist jetzt entscheidend: Blogs, Posts und Tweets ermöglichen einen authentischen Auftritt, aber dienen auch der Vergrößerung der Reichweite und Erhöhung der Follower. Im Seminar möchte ich mit den Teilnehmern also besonders die konzeptionelle Seite in Augenschein nehmen.“

  • „Im musealen und kulturellen Bereich bietet Content Marketing nützliche Aufbereitungsformen. Das ist eine Bereicherung für die Öffentlichkeitsarbeit. Der Content, also der Inhalt, ist nämlich schon da – viele Kulturinstitutionen sind sich dessen noch nicht bewusst, aber sie sind wahrhaftige Schatztruhen. Sie müssen nur aufgemacht werden!“

  • „Das Besondere an Content Marketing ist ja, dass den Kunden nützliche Informationen oder unterhaltende Inhalte zur Verfügung gestellt werden.  Die Inhalte stehen zwar mit der Einrichtung in Verbindung, aber es geht weniger um dessen positive Darstellung wie es in klassischer Werbung der Fall ist. Das heißt also, dass der Kunde im Mittelpunkt steht und das erfordert eine entsprechende Content-Generierung.“

  • „Es geht um die Social-Media-Accounts: Was soll ich heute posten? Diese Frage soll im Rahmen eines ganzheitlichen Social-Media-Konzeptes gestellt werden. Das kann zum Beispiel durch die Erstellung eines Redaktionsplanes und den richtigen Umgang mit Suchmaschinenoptimierung gemacht werden.“

Thema

Die digitale Präsenz einer Kultureinrichtung entscheidet heute mehr denn je über ihre Außenwirkung. Es geht dabei schon lange nicht mehr um die Frage „ob“, sondern darum, „wie“ sich eine Institution im Netz darstellt und „wie“ sie ihre Inhalte kommuniziert. Digitales Content Marketing kann für Kultureinrichtungen eine Verbindung von Öffentlichkeitsarbeit und Vermittlung sein. Mit einfachen Mitteln und geringem Budget lassen sich Formate entwickeln und Kanäle bespielen, die nicht nur Aufmerksamkeit erzeugen, sondern auch neue Zielgruppen erreichen lassen.

Dieses Seminar richtet sich an Einsteiger und möchte Antworten auf folgende Fragen geben:

  • Welche Techniken gibt es im digitalen Content Marketing, die Kultureinrichtungen für ihre Inhalte nutzen können?
  • Was muss ich beim Erstellen des digitalen Contents beachten?
  • Wie kann ich meine Inhalte so platzieren, so dass sie auch gefunden werden?

Referent

Jonas Gerlach ist Leiter der Bereiche Marketing und Vertrieb der Pausanio GmbH & Co. KG. In diesem Seminar bringt er die Expertise aus seinem Beruf, seinen kulturwissenschaftlichen Hintergrund und seine Erfahrungen als freier Mitarbeiter in Kultureinrichtungen ein.

Vorkenntnisse

Bei diesen Seminaren handelt es sich um Grundlagenseminare, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter von Kultureinrichtungen, die mit ihren Themen auf der ersten Seite von digitalen Suchmaschinen erscheinen möchten.

Zertifikat

Nach Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer ein personalisiertes Zertifikat der Pausanio Akademie.

Ort

Alle Seminare finden im Technologiepark Köln, Josef-Lammerting-Allee, 50933 Köln statt.

Preisinfo

Frühbuchertarif: 280 EUR (bis zum 31. Mai 2017)

Vollzahler: 350 EUR

inkl. MwSt., Materialien, Mittagessen und Getränke

Ermäßigungen (kombinierbar)

  • 20% Ermäßigung für Mitgliedschaften (Verband deutscher Kunsthistoriker e.V., Deutscher Museumsbund)
  • 20% Ermäßigung durch Seminargutscheine (Alle Teilnehmer eines Seminars erhalten eine Ermäßigung für ein weiteres Seminar)

Stipendium

Die Bewerbungsfrist für ein Fortbildungsstipendium der Szyperski Stiftung für Kultur und Wissenschaft ist der 31. Mai 2017.

Teilfinanzierung mit der Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung können Sie 50% der Gebühren sparen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier. Schicken Sie uns eine Kopie Ihrer Bildungsprämie an akademie@pausanio.com und Sie erhalten von uns einen Code, den Sie bei der Anmeldung im Feld „Promotion oder Zugangscode“ eingeben können.

Anmeldung

Geben Sie Ihren Gutscheincode im Feld „Promotion oder Zugangscode“ ein, um weitere 20% Ermäßigung oder den um 50% reduzierten Preis für Teilfinanzierungen mit der Bildungsprämie zu erhalten.

 

Anmeldebedingungen

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung nebst Rechnung über die Seminargebühren mit den Angaben zur Überweisung. Wenn Sie eine alternative Zahlungsmethode gewählt haben, erhalten Sie eine Zahlungsbestätigung. Die doo GmbH übernimmt im Namen und auf Rechnung der Pausanio Akademie die Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung.

Mitglieder im Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. (VDK) und des Deutschen Museumsbundes erhalten einen Rabatt von 20% auf die Seminargebühren. Pro Anmeldung ist nur ein Nachlass möglich.

Bei einer Bewerbung für ein Fortbildungsstipendium werden wir Sie zeitnah nach Bewerbungsschluss über Zu- oder Absage informieren.

Eine Teilfinanzierung durch die Bildungsprämie ist nur dann möglich, wenn das ausgeschriebene Fortbildungsziel mit den Inhalten unserer Seminare übereinstimmt. Die Prüfung obliegt Pausanio. Melden Sie sich darum erst an, wenn Sie von uns eine Mail mit der Zusage und einem Rabattcode erhalten haben. Mitglieder des Verbands Deutscher Kunsthistoriker e.V. und des deutschen Museumsbunds sowie Frühbucher profitieren mit der Bildungsprämie doppelt, darüber hinaus ist jedoch kein weiterer Rabatt möglich. Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Eine Stornierung der Teilnahme ist bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Danach werden 100 Prozent des Teilnahmebeitrags erhoben. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer ohne zusätzliche Kosten gestellt werden.

Die Pausanio Akademie behält sich vor, bei zu geringer Nachfrage einen Kurs abzusagen. Dies geschieht spätestens eine Woche vor dem geplanten Seminartermin. In diesem Fall werden die bereits gezahlten Seminargebühren zurückerstattet; darüber hinaus können keine weiteren Ansprüche gegenüber der Pausanio Akademie geltend gemacht werden. Gleiches gilt bei Kursabsagen aufgrund höherer Gewalt.

Nach Abschluss des Seminars erhalten alle Teilnehmer ein personalisiertes Zertifikat der Pausanio Akademie.