Die ersten Schritte – gewusst wie!

Gründerseminar des Verbands der deutschen Kunsthistoriker e.V. 

 
Gründerseminar des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V.

mit Prof. Dr. Holger Simon

   

 

Gründerseminar des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V.

und Prof. Dr. Bernd Günter

am 16. + 17. Juni 2017
10–18 Uhr
in Bonn
ab 220 EUR

Seminarinfo

  • „Ein Drittel aller Geisteswissenschaftler arbeiten auf freiberuflicher Basis. Meiner Meinung nach eine ganz schön hohe Zahl! Da können die Ellenbogen schonmal ausgestellt werden. Um dauerhaft erfolgreich zu sein, brauchen die jungen Selbstständigen deshalb ein fundiertes Basiswissen im Bereich Cultural Entrepreneurship. Aber nicht nur Selbstständige. Auch die Kultureinrichtungen stehen heute mehr denn je vor der Herausforderung, eigene Erlöse zu generieren und sich wirtschaftlich aufzustellen.“

  • „Beim Cultural Entrepreneurship geht es vorrangig darum, dass sich Einrichtungen und Unternehmen im Kultur- und Kreativsektor als Wirtschaftsunternehmen verstehen, die natürlich auch ein Interesse daran haben, Erlöse zu generieren. In Museen kann dies beispielsweise durch den Verkauf von Merchandise oder freien Eintritt erfolgen. Freiberufler hingegen sind vor ganz andere Herausforderungen gestellt. Die Möglichkeiten sind vielfältig – genau diese gilt es beim Cultural Entrepreneurship zu ermitteln.“

  • „Cultural Entrepreneurship ist heutzutage unglaublich wichtig geworden! Das zeigt nicht zuletzt die Situation in Leverkusen, wo im Februar 2016 mal wieder Stimmen zur Schließung des Museum Morsbroich laut wurden. Deshalb ist es in Zeiten, in denen die städtischen Etats immer wieder gekürzt werden, unablässig, eigene Wirtschaftskonzepte aufzustellen. Nur so schaffen wir es, dass solche Forderungen bereits im Keim erstickt werden.“

Thema

Das Gründerseminar richtet sich vor allem an Studierende höherer Semesters und an Absolventen, die freiberuflich oder selbstständig tätig sein wollen. Das Seminar vermittelt die Grundlagen für die Gründung und geht dabei besonders auf die Bedingungen im Kulturbereich (Cultural Entrepreneurship) ein. Es wird kein Wissen vorausgesetzt. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die ersten Schritte der Gründung fit zu machen und sie für die Kernfragen zu sensibilisieren. 

Referenten

Prof. Dr. Bernd Günter ist Wirtschaftswissenschaftler und ICOM-Mitglied, Professor für Betriebswirtschaftslehre und Marketing.

Holger Simon ist Wissenschaftler, Unternehmer und Referent. Als einer der digitalen Köpfe Deutschlands verbindet er seine Begeisterung für Kunst und Kultur mit der unternehmerischen Leidenschaft, innovative Ideen im Umfeld der Kunstgeschichte zu realisieren und den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten. Kurz nach Markteinführung der Smartphones im Jahre 2007 gründete er die Pausanio GmbH & Co. KG, eine Ideenschmiede und Agentur für die Potenziale digitaler Anwendungen und ihre Strategien in Kunst und Kultur. Sein Engagement für Cultural Entrepreneurship ist für ihn Teil der nachhaltigen Sicherung einer vielfältigen Kultur. Mehr Informationen zu Holger Simon finden Sie auf seiner Website.

Vorkenntnisse

Das Seminar vermittelt die Grundlagen für die Gründung und geht dabei besonders auf die Bedingungen im Kulturbereich (Cultural Entrepreneurship) ein. Es wird kein Wissen vorausgesetzt. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die ersten Schritte der Gründung fit zu machen und sie für die Kernfragen zu sensibilisieren.

Zertifikat

Nach Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer ein personalisiertes Zertifikat der Pausanio Akademie.

Ort

Das Seminar findet im Haus der Kultur, Weberstr. 59 a, 53113 Bonn statt.

Preisinfo

Kosten: 280 EUR

inkl. MwSt., Materialien, Mittagessen und Getränke

Ermäßigung für Mitglieder im Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. und Studierende: 220 EUR

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt direkt über die Website des Verbands Deutscher Kunsthistoriker e.V.

Passendes dazu auf unserem Blog