Museum ist für alle da!

Inklusion und Barrierearmut im Digitalen

pausano 200x200

mit Domingos de Oliveira

am 3. Mai 2017
10–18 Uhr
in Köln
ab 179 EUR

 

Seminarinfo

  • „Der Wille ist eigentlich da. Aber wenn man anfängt, sich damit zu beschäftigen, scheint das ein Thema ohne Ende zu sein. Es ist relativ schwierig, sich selbst einzuarbeiten, ohne von den vielen Informationen und teils widersprüchlichen Anforderungen erschlagen zu werden. Die Verantwortlichen wissen deshalb nicht, wo sie anfangen und wie sie Prioritäten setzen sollen.“

  • „Wir werden uns gemeinsam anschauen, was digitale Barrierefreiheit eigentlich bedeutet. Wir wollen weniger in die Untiefen der Richtlinien einsteigen. Vielmehr soll es darum gehen, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wo es Barrieren gibt und wie sie beseitigt werden können. Am Ende sind die Teilnehmer in der Lage, Ihr eigenes Angebot zu bewerten und wissen, wie sie die Barrierefreiheit konkret umsetzen können.“

  • „Digitale Barrierefreiheit ist kein Nischenthema. Allein durch den demographischen Wandel wächst die Zahl der hör-, seh- und bewegungseingeschränkten Personen stetig an. Dieser Personenkreis entdeckt zugleich den mobilen Internetzugang für sich. Wenn die Inhalte für sie schon digital schlecht zugänglich sind, werden sie auch eine zugehörige lokale Ausstellung nicht besuchen. Zudem fordern auch immer mehr öffentliche Geldgeber, dass die Organisationen Barrierefreiheit sicherstellen. Eine weitere häufige Forderung ist, dass auch Gruppen angesprochen werden, für die kulturelle Angebote bisher nicht attraktiv waren. Viele dieser Gruppen lassen sich nur erreichen, wenn auch das digitale Angebot barrierefrei ist.“

Thema

Viele Millionen Menschen in Deutschland haben eine Behinderung. Und es werden jeden Tag mehr. Denn im Alter lassen viele Fähigkeiten nach, die uns den digitalen Alltag erleichtern. Mit digitaler Barrierefreiheit schaffen Sie es, diese Menschen mit Ihren Inhalten zu erreichen.

Zahlreiche Regelungen verpflichten schon heute zur Barrierefreiheit. Am Wichtigsten ist wohl die UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen. Sie verpflichtet dazu, eine inklusive Gesellschaft zu schaffen. Digitale Barrierefreiheit ist ein Bestandteil dieser inklusiven Gesellschaft.

Im Workshop lernen Sie:

  • wie Sie eine Strategie entwickeln, um digitale Barrierefreiheit Schritt für Schritt und effizient in Ihrer Organisation umzusetzen
  • und wie Sie Ihre Inhalte barrierefrei anbieten können

Referent

Domingos de Oliveira ist Experte für digitale und technische Barrierefreiheit. Er arbeitet in Bonn als selbstständiger Online-Redakteur und Berater für ein barrierefreies Internet sowie barrierefreies PDF. Von Geburt an blind kennt er die Barrieren im Web. Herr Oliveira arbeitete bereits mit zahlreichen Web- und Grafikagenturen sowie Organisationen wie Aktion Mensch oder der Stiftung barrierefrei kommunizieren zusammen. Mehr Informationen zu Domingos de Oliveira finden Sie auf seiner Website.

Herr Oliveira hat bereits Erwähnung in unserem Newsletter gefunden.

Vorkenntnisse

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, Erfahrung mit Projektmanagement und der Gestaltung von Webseiten sind allerdings von Vorteil.

Zielgruppe

Zielgruppe des Workshops sind Projektleiter, Online-Redakteure und andere Web-Verantwortliche.

Zertifikat

Nach Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer ein personalisiertes Zertifikat der Pausanio Akademie.

Ort

Alle Seminare finden im Technologiepark Köln, Josef-Lammerting-Allee, 50933 Köln statt.

Preisinfo

Frühbuchertarif: 280 EUR (bis zum 12. April 2017)

Vollzahler: 350 EUR

inkl. MwSt., Materialien, Mittagessen und Getränke

Ermäßigungen (kombinierbar)

  • 20% Ermäßigung für Mitgliedschaften (Verband deutscher Kunsthistoriker e.V., Deutscher Museumsbund)
  • 20% Ermäßigung durch Seminargutscheine (Alle Teilnehmer eines Seminars erhalten eine Ermäßigung für ein weiteres Seminar.)

Stipendium

Die Bewerbungsfrist für ein Fortbildung-Stipendium der Szyperski Stiftung für Kultur und Wissenschaft ist der 12. April 2017.

Teilfinanzierung mit der Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung können Sie 50% der Gebühren sparen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier. Schicken Sie uns eine Kopie Ihrer Bildungsprämie an akademie@pausanio.com und Sie erhalten von uns einen Code, den Sie bei der Anmeldung im Feld „Promotion oder Zugangscode“ eingeben können.

Anmeldung

Geben Sie Ihren Gutscheincode im Feld „Promotion oder Zugangscode“ ein, um weitere 20% Ermäßigung oder den um 50% reduzierten Preis für Teilfinanzierungen mit der Bildungsprämie zu erhalten.

 

Anmeldebedingungen

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung nebst Rechnung über die Seminargebühren mit den Angaben zur Überweisung. Wenn Sie eine alternative Zahlungsmethode gewählt haben, erhalten Sie eine Zahlungsbestätigung. Die doo GmbH übernimmt im Namen und auf Rechnung der Pausanio Akademie die Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung.

Mitglieder im Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. (VDK) und des Deutschen Museumsbundes erhalten einen Rabatt von 20% auf die Seminargebühren. Pro Anmeldung ist nur ein Nachlass möglich.

Bei einer Bewerbung für ein Fortbildungsstipendium werden wir Sie zeitnah nach Bewerbungsschluss über Zu- oder Absage informieren.

Eine Teilfinanzierung durch die Bildungsprämie ist nur dann möglich, wenn das ausgeschriebene Fortbildungsziel mit den Inhalten unserer Seminare übereinstimmt. Die Prüfung obliegt Pausanio. Melden Sie sich darum erst an, wenn Sie von uns eine Mail mit der Zusage und einem Rabattcode erhalten haben. Mitglieder des Verbands Deutscher Kunsthistoriker e.V. und des deutschen Museumsbunds sowie Frühbucher profitieren mit der Bildungsprämie doppelt, darüber hinaus ist jedoch kein weiterer Rabatt möglich. Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Eine Stornierung der Teilnahme ist bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Danach werden 100 Prozent des Teilnahmebeitrags erhoben. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer ohne zusätzliche Kosten gestellt werden.

Die Pausanio Akademie behält sich vor, bei zu geringer Nachfrage einen Kurs abzusagen. Dies geschieht spätestens eine Woche vor dem geplanten Seminartermin. In diesem Fall werden die bereits gezahlten Seminargebühren zurückerstattet; darüber hinaus können keine weiteren Ansprüche gegenüber der Pausanio Akademie geltend gemacht werden. Gleiches gilt bei Kursabsagen aufgrund höherer Gewalt.

Nach Abschluss des Seminars erhalten alle Teilnehmer ein personalisiertes Zertifikat der Pausanio Akademie.