Gesehen und gefunden werden!

Online Werbung für Kultureinrichtungen

Online Werbung

mit Prof. Dr. Holger Simon

   

Online Werbung

und Julian Barzen

 

am 22. Juni 2017
10–18 Uhr
in Köln
ab 179 EUR

Seminarinfo

  • „Die Digitalisierung macht auch vor der Kulturbranche keinen Halt! Viele analoge Prozesse werden zunehmend digitalisiert, was allerdings nicht heißt, dass die alten Prozesse aufgegeben und sämtliche Aktivitäten digital werden müssen. Vielmehr ist es ein Hand-in-Hand-Gehen zwischen klassischer Werbung und Online Werbung, die sich gegenseitig ergänzen. Sicherlich ist ein Museumskatalog ein schönes Medium, um die aktuelle Ausstellung zu präsentieren. Doch durch diverse Onlinemöglichkeiten (QR-Code, Augmented Reality) gelingt es perfekt, den Besuchern den größtmöglichen Erfahrungsschatz zu bieten. Daher sind hier erweiterte Strategien, Planungen und Ausführungen gefragt als im klassischen Marketing.“

  • „Online Werbung bietet eine Vielzahl von Vorteilen. Gemäß einer neusten Studie gibt es in Deutschland über 71 Million Internetnutzer. Das entspricht 89% der deutschen Bevölkerung! Allein dieser Fakt sollte Anreiz genug sein, Online Werbung zu betreiben. Der große Vorteil von Online Werbung ist, dass die Resultate und Reichweite sehr genau beobachten und gemessen werden kann. Durch entsprechende Targeting-Maßnahmen können die gewünschten Zielgruppen sehr genau angesprochen und dadurch Streuverluste minimiert werden. Somit kann selbst mit geringem Budget Großes erreicht werden. Diese Chance sollten sich Kultureinrichtungen nicht entgehen lassen, denn auch jüngere Zielgruppen wollen erreicht werden. Online Marketing bietet hierfür die idealen Möglichkeiten, kanalübergreifend mit den unterschiedlichen Zielgruppen in Kontakt zu treten.“

  • „Bei Werbung spielt die granulare Ansprache der Zielgruppe unabhängig vom gewählten Kanal immer eine entscheidende Rolle, um höhere Abschlussquoten zu erreichen. Gerade online ist es sehr einfach, durch geeignete Targetingoptionen die richtigen Menschen zur richtigen Zeit am richtigen Ort anzusprechen und das Ergebnis zu messen. Des Weiteren ist es auch nachgewiesen, dass die meisten Käufer sich vorher im Internet informieren. Umso wichtiger ist es, sich genau dort gut zu präsentieren und auch gefunden zu werden. Ebenso geht der Trend hin zum Social Searching, sprich die Suche nach Bewertungen über die sozialen Medien. Auch hier ist es wichtig, Bekanntheit durch kosteneffiziente Werbung zu schaffen. Es gibt online viele Möglichkeiten, auf sich aufmerksam zu machen.“

Thema

Online Werbung ist nur ein Unterpunkt einer gesamten Online-Marketingstrategie. Es ist nicht wichtig, alle Kanäle zu bespielen, sondern die Richtigen. Und genau hier ist der Ansatzpunkt des Seminars. Welcher Kanal passt zu meiner Strategie und wie biete ich dem Besucher einen Mehrwert? Welches Budget muss ich einsetzen, um spürbaren Erfolg zu messen und welche Ziele möchte ich in meinem Haus erreichen? All diese Fragen werden in dem Seminar beantwortet und gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet.

Referenten

Holger Simon ist Wissenschaftler, Unternehmer und Referent. Als einer der digitalen Köpfe Deutschlands verbindet er seine Begeisterung für Kunst und Kultur mit der unternehmerischen Leidenschaft, innovative Ideen im Umfeld der Kunstgeschichte zu realisieren und den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten. Kurz nach Markteinführung der Smartphones im Jahre 2007 gründete er die Pausanio GmbH & Co. KG, eine Ideenschmiede und Agentur für die Potenziale digitaler Anwendungen und ihre Strategien in Kunst und Kultur. Sein Engagement für Cultural Entrepreneurship ist für ihn Teil der nachhaltigen Sicherung einer vielfältigen Kultur. Mehr Informationen zu Holger Simon finden Sie auf seiner Website.

Julian Barzen ist Absolvent der Fachhochschule Aachen im Fach Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Marketing. Er bringt eine Bandbreite an Praxiserfahrung mit – von Herzensangelegenheiten in seiner Heimatstadt Inden, wo er ein Fundraising-Projekt für ein gemeinnütziges Förderprojekt leitet, bis hin zu Business Development für prominente Kunden. Momentan arbeitet er im Bereich Marketing und Vertrieb bei Pausanio und verantwortet die Programmleitung der Pausanio Akademie.

Vorkenntnisse

Bei diesen Seminaren handelt es sich um Grundlagenseminare, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an digitale Einsteiger aus dem Kulturbereich, die wissen möchten, was welcher Kanal zu bieten hat und wie der Start funktioniert.

Zertifikat

Nach Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer ein personalisiertes Zertifikat der Pausanio Akademie.

Ort

Alle Seminare finden im Technologiepark Köln, Josef-Lammerting-Allee, 50933 Köln statt.

Preisinfo

Frühbuchertarif: 280 EUR (bis zum 1. Juni 2017)

Vollzahler: 350 EUR

inkl. MwSt., Materialien, Mittagessen und Getränke

Ermäßigungen (kombinierbar)

  • 20% Ermäßigung für Mitgliedschaften (Verband deutscher Kunsthistoriker e.V., Deutscher Museumsbund)
  • 20% Ermäßigung durch Seminargutscheine (Alle Teilnehmer eines Seminars erhalten eine Ermäßigung für ein weiteres Seminar)

Stipendium

Die Bewerbungsfrist für ein Fortbildungsstipendium der Szyperski Stiftung für Kultur und Wissenschaft ist der 1. Juni 2017.

Teilfinanzierung mit der Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung können Sie 50% der Gebühren sparen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier. Schicken Sie uns eine Kopie Ihrer Bildungsprämie an akademie@pausanio.com und Sie erhalten von uns einen Code, den Sie bei der Anmeldung im Feld „Promotion oder Zugangscode“ eingeben können.

Anmeldung

Geben Sie Ihren Gutscheincode im Feld „Promotion oder Zugangscode“ ein, um weitere 20% Ermäßigung oder den um 50% reduzierten Preis für Teilfinanzierungen mit der Bildungsprämie zu erhalten.

 

Anmeldebedingungen

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung nebst Rechnung über die Seminargebühren mit den Angaben zur Überweisung. Wenn Sie eine alternative Zahlungsmethode gewählt haben, erhalten Sie eine Zahlungsbestätigung. Die doo GmbH übernimmt im Namen und auf Rechnung der Pausanio Akademie die Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung.

Mitglieder im Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. (VDK) und des Deutschen Museumsbundes erhalten einen Rabatt von 20% auf die Seminargebühren. Pro Anmeldung ist nur ein Nachlass möglich.

Bei einer Bewerbung für ein Fortbildungsstipendium werden wir Sie zeitnah nach Bewerbungsschluss über Zu- oder Absage informieren.

Eine Teilfinanzierung durch die Bildungsprämie ist nur dann möglich, wenn das ausgeschriebene Fortbildungsziel mit den Inhalten unserer Seminare übereinstimmt. Die Prüfung obliegt Pausanio. Melden Sie sich darum erst an, wenn Sie von uns eine Mail mit der Zusage und einem Rabattcode erhalten haben. Mitglieder des Verbands Deutscher Kunsthistoriker e.V. und des deutschen Museumsbunds sowie Frühbucher profitieren mit der Bildungsprämie doppelt, darüber hinaus ist jedoch kein weiterer Rabatt möglich. Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Eine Stornierung der Teilnahme ist bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Danach werden 100 Prozent des Teilnahmebeitrags erhoben. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer ohne zusätzliche Kosten gestellt werden.

Die Pausanio Akademie behält sich vor, bei zu geringer Nachfrage einen Kurs abzusagen. Dies geschieht spätestens eine Woche vor dem geplanten Seminartermin. In diesem Fall werden die bereits gezahlten Seminargebühren zurückerstattet; darüber hinaus können keine weiteren Ansprüche gegenüber der Pausanio Akademie geltend gemacht werden. Gleiches gilt bei Kursabsagen aufgrund höherer Gewalt.

Nach Abschluss des Seminars erhalten alle Teilnehmer ein personalisiertes Zertifikat der Pausanio Akademie.